Fimg Shareacamper Team Germany

Flotte in 2016 vervierzehnfacht – SHAREaCAMPER zieht positive Jahresbilanz

Mehr als 500 registrierte Reisemobile und Caravans innerhalb eines Jahres: SHAREaCAMPER hat seine Flotte im Jahr 2016 vervierzehnfacht. In Neuseeland hat sich die P2P-Plattform zu einer festen Größe im Markt etabliert und gehört dort inzwischen zu den Top-Fünf-Vermietern von Wohnmobilen.

Motiviertes Team und finanzstarke Investoren

„Dass wir mit unserem Unternehmen 2016 so große Schritte vorwärts machen konnten, verdanke ich unserem Team”, sagt Jan Bartel, Gründer und Geschäftsführer von SHAREaCAMPER. „Ich bin sehr stolz darauf, so engagierte Mitarbeiter zu haben, die viel Zeit und Energie darauf verwenden, SHAREaCAMPER nach vorne zu bringen.”

Erster Schritt für den Beginn eines erfolgreichen Jahres war eine Kapitaleinlage von zwei Millionen Euro, möglich gemacht durch die Investition finanzstarker Unternehmen aus Deutschland und Neuseeland. Die Mittel hat SHAREaCAMPER genutzt, um das Unternehmen strategisch weiterzuentwickeln und das Team zu vergrößern. So ist die Zahl der Mitarbeiter in allen drei Ländern von zwölf Anfang 2016 auf inzwischen 28 angestiegen.

Gestartet mit acht Mitarbeitern am – nach Australien und Neuseeland – neuen Standort in Deutschland, hat SHAREaCAMPER die Zahl der Beschäftigten hierzulande innerhalb eines Jahres auf 16 verdoppelt. Damit wurde auch das Büro in Hürth schnell zu klein: Ende Oktober erfolgte der Umzug in ein größeres Büro im Kölner Stadtteil Lindenthal. Dort arbeitet das Team in Bereichen, wie Kundenservice, Vertrieb, Marketing, Pressearbeit, Strategie, Development und Technik, SEO und Design. Immer im Fokus steht dabei die Zufriedenheit der Kunden.

Zukunftsziel: Marktführer im Privaten Campersharing

„Wir arbeiten stetig daran, unsere Servicequalität zu verbessern”, sagt Geschäftsführer Bartel. „Damit schaffen wir nicht nur Vertrauen für unsere Vermieter und Mieter, sondern untermauern auch unseren Ruf als verlässlicher Geschäftspartner.” Das Ziel für 2017 ist daher klar: „Wir wollen Marktführer bei den Vermietplattformen von Reisemobilen und Caravans werden”, erklärt Bartel. „Um das zu erreichen und die hohe Nachfrage von Mietern zu bedienen, wollen wir die Zahl der registrierten Fahrzeuge weiter erhöhen.” Der Fokus liegt darüber hinaus auf einer Expansion in Europa: „Wir arbeiten daran, 2017 weitere Länder für peer-to-peer-CamperSharing zu erschließen.” Geschäftsführer Jan Bartel zeigt sich optimistisch: „Ich bin sicher, dass wir unser erfolgreiches Wachstum im vergangenen Jahr 2017 fortsetzen werden.”

Pressekontakt:

Katharina Klöber

SaC – Share a Camper GmbH
Dürener Str. 295 50935
Köln

Telefon: +49 221 98 258 277
E-Mail: presse@shareacamper.com